Planung im Bestand: Gebäudeaufstockung

Genehmigungsplanung eines Betriebsgebäudes

Die Staudengärtnerei Schuster in Essen plante 2003 eine Aufstockung eines bestehenden Garagen- und Sozialgebäudes zur Neuorganisation Ihrer Betriebs- und Büroräume. Der genehmigte Bauantrag ist  nicht zur Bauausführung gelangt, da sich  eine andere Lösungsalternative der Betriebsorganisation ergeben hatte. Baugenehmigungsentwurf in Zusammenarbeit mit Dipl.-Ing. (FH) Kleuser

Der Entwurf sieht die Verlagerung der Sozialräume aus dem EG in das  OG und dortige Neuschaffung eines Aufenthaltsraums vor. An der anderen Schmalseite befindet sich im EG eine Doppelgarage. Darüber ist eine Lagerfläche angeordnet, die über ein Rolltor für den Hebarm eines Gabelstaplers bedient werden kann. Im Erdgeschoss sollten neue Büroflächen entstehen.

Die Erschließung der Räume im OG erfolgt über eine Stahltreppe an der Schmalseite und über einen Laubengang. Der Laubengang löst das durch die dichte Grenzbebauung entstehende Abstandsflächenproblem. Die Gebäudeaufstockung wird durch eine robuste horizontale Rauschbundverkleidung kaschiert. Den Dachabschluss bildet ein zum Treppenaufgang auskragendes Satteldach.


Weitere Projektbilder: